Forschungsstation Randecker Maar

Mit der Forschungsstaion Randecker Maar haben wir in unserem Ortsverband eine weit über die Grenzen Deutschlands bekannte Vogelzugstation, zugleich die einzige, an der in Europa die Insektenwanderungen genau registriert werden. Seit 40 Jahren werden hier durch ehrenamtliche und bezahlte Spezialisten Vögel und Schmetterlinge erfasst, die im Herbst die Alb nach Süden überqueren. Zwischen 300.000 und 500.000 Vögel in über 130 Arten sind es jedes Saison, die durch die Schneise am Maar ziehen. Mit inzwischen 15 Millionen erfassten Zugvögeln können wir die derzeitigen Entwicklungen beurteilen und umfassende Analysen zu den Veränderungen erstellen.
Dies ist die Internetseite der Forschungsstation:
http://www.randecker-maar.de

Aufbau der Anlagen an der Forschungsstation 2018
Der Termin ist noch offen, siehe auch
http://www.randecker-maar.de

Sonntag, 7. Oktober 2018 – Tag der Offenen Tür der Forschungsstation,
9.00 bis 16.00 Uhr,
Führungen zu Vogelzug und Insektenwanderungen beginnen zu jeder vollen Stunde
bis 15.00 Uhr.
Dr. Wulf Gatter und Stationsmitarbeiter
Bei Gruppen bitte anmelden.
Tel.
07021/8605656, randeckermaar@googlemail.com
Optikschau und Beratung zu Spektiven und Ferngläsern mit Dipl.-Ing. Walter Schwab von der Firma Carl Zeiss, Wetzlar und Optikermeister Wolfgang Schmidt, Lenningen

[Startseite]

[Führungen] [Vorträge] [Monatstreffen] [Jahresbriefe] [Pflegegebiete] [Kontakt] [Randecker Maar] [NABU Jesingen] [NABU Dettingen] [Links] [Impressum] [Datenschutzerklärung]